5 Startups, die für reichlich Proteine sorgen

Proteine, auch Eiweiße genannt, sind ein wichtiger Bestandteil gesunder Ernährung, doch nicht bei allen stehen sie ausreichend auf dem Speiseplan. Bei immer mehr Food-Produkten wird deshalb bei der Rezeptur auf einen hohen Proteingehalt geachtet. Eine Reihe von Startups setzen auf diesen Trend, fünf von ihnen stellen sich heute vor.

COLLIDE

Die COLLIDE-Gründer Eloy Gut und Feras Al-Barazanchi
Die COLLIDE-Gründer Feras Al-Barazanchi und Eloy Gut

Fitness- oder Energydrinks gibt es viele, aber solche, die mit einem hohen Proteingehalt werben, sind selten. Bei COLLIDE ist zudem ein ganz spezielles Protein im Einsatz, nämlich Kollagen. Es ist Hauptbestandteil von Haut, Knochen, Knorpel und Sehnen, Mangel an Kollagen beschleunigt den Alterungsprozess. Ist COLLIDE also auch eine Art Jungbrunnen? So beschreiben die Gründer ihr Getränk:

“COLLIDE ist die erste Marke im Performancesegment auf der Welt, die Kollagen als einzige Proteinquelle nutzt. Kollagen ist ein strukturbildendes Eiweiß und kein Protein kommt im menschlichen Körper häufiger vor. Wir wollen als Vorreiter dienen und die unglaubliche Wirkweise von Kollagen in der Gesellschaft bekannt machen. Wir wollen jedem einzelnen helfen seine Next Level Performance zu erreichen. Zuckerfrei, mit Vitaminen, Koffein und vor allem Kollagen. Das wichtigste ist aber, dass wir on Top ein echtes Geschmackserlebnis liefern.”

BenFit

Ein Querschnitt aus dem Sortiment von BenFit
Ein Querschnitt aus dem Sortiment von BenFit

Schon eine etablierte Marke im Bereich Proteine mit einem großen Sortiment ist BenFit. Da darf die Selbstbeschreibung auch etwas länger ausfallen:

“Als Food Startup haben wir es uns zum Ziel gemacht, herkömmliche Lebensmittel zu optimieren und so den Backwarenmarkt zu revolutioniert. Als weltweit erstes Unternehmen stellen wir High-Protein-Backwaren aus hochwertigem und nachhaltigem Eiweiß her, die kalorienreduziert und ohne Zuckerzusatz produziert werden. Unsere Vision ist es, allen Menschen bewusste und innovative Alternativen zu Weißbrot, Teigwaren und Snacking-Produkten zu ermöglichen. Daher bieten wir unseren Kunden proteinreiche, kalorien- und fettreduzierte, kohlenhydratarme sowie teilweise glutenfreie Produkte an – ganz ohne auf guten Geschmack verzichten zu müssen! Als eines der wachstumsstärksten Startups in 2020 verfolgen wir wichtige Trends, weshalb unser Sortiment alle Facetten einer bewussten Ernährung abdeckt. Unsere Kunden können neben der glutenfreien Range, mit der wir gestartet sind, inzwischen eine umfangreiche Low Carb-Linie, vegane Produkte und eine Bio-Linie finden.

In den sozialen Netzwerken begeistern wir bereits unsere Online-Community von rund 50 Millionen Menschen mit unserem Konzept und unseren Produkten. Aber auch im LEH konnten wir mittlerweile deutschlandweit Fuß fassen. In Zukunft soll unser Sortiment noch um viele weitere Leckereien wachsen, damit wir noch mehr Menschen zu einer bewussten Ernährung ohne Verzicht verhelfen können.”

Essento

Team Essento: Melchior Füglistaller, Christian Bärtsch und Franziska Kuttruff präsentieren ihre Snackinsekten.

Team Essento: Melchior Füglistaller, Christian Bärtsch und Franziska Kuttruff präsentieren ihre Snackinsekten.

Viele Proteinprodukte sind vegan, weil bei dieser Ernährungsweise die Eiweiße oft zu kurz kommen. Bei Essento stammen die üblicherweise tierischen Proteine aus einer ebenfalls tierischen, aber hierzulande noch ungewöhnlichen Quelle: Insekten. Ihre Aufzucht ist wesentlich ressourcenschonender als die herkömmlicher Nutztiere. Was alles für Insektensnacks spricht, fasst das Essento-Team so zusammen:

“In der Manufaktur von Essento entstehen würzig-leckere Insektensnacks und Riegel mit Insektenprotein. Das Ziel: Menschen in Europa für das Protein der Zukunft zu begeistern! Warum Essento dabei auf Grillen & Co. setzt? Insekten enthalten essentielle Nährstoffe (hochwertiges Protein, Vitamin B12, u.v.m.) und werden regional gezüchtet. Als Futter dienen ungenützte Nebenprodukte aus der Lebensmittelproduktion (z.B. Weizenkleie). Und dass die Insekten-Produkte so gut schmecken, dass sogar Skeptiker überzeugt werden, dafür sorgt das 7-köpfige Team mit eigener Produktentwicklung. Probier’s einfach mal!”

Zebra Bar Pro

Zebra Bar gibt es in vier Geschmacksrichtungen.
Zebra Bar gibt es in vier Geschmacksrichtungen.

Das Startup Zonama Food hat verschiedene süße Leckereien im Programm, unter anderem Rohkostriegel und Eis. Für unseren Beitrag besonders interessant sind natürlich die Proteinriegel. Am besten, sie stellen sich selbst einmal vor:

“Der Zebra Bar Pro ist dein Profi für mehr Leistungsfähigkeit! Der vegane (ausgenommen die Sorte „Strawberry & Yoghurt Flavour“) Proteinriegel versorgt dich nicht nur mit bis zu 25% Proteinen, sondern auch noch mit wertvollen Vitaminen und einer speziellen Bakterienkultur. Damit steigerst du deine Leistungsfähigkeit auf natürliche Art und Weise und ganz ohne Industriezucker. Die Zebra Bar Pros in den vier Geschmacksrichtungen sind durch die sonnengereiften Datteln richtig schön cremig und saftig. Bei jedem Bissen erwarten dich zudem noch knusprige Nuss- oder Fruchtstückchen, die dem Riegel den besonderen Crunch geben.”

STATEMENT

STATEMENT bietet vegane Drinks für den Sport.

Vor allem Sportlerinnen und Sportler schwören auf Proteine um Kraft aufzubauen. Vor allen diese Zielgruppe spricht STATEMENT mit seinen veganen Drinks an. Natürlich haben wir uns auch von STATEMENT ein Statement eingeholt:

“STATEMENT sind nicht nur vegane, funktionale und schmackhafte Snacks & Drinks – es ist eine Haltung, ein Lifestyle! STATEMENT Produkte sind rein pflanzlich, Win-Win-Win: Gut für Mensch, Tier und Umwelt! Snacks und Drinks neu gedacht und anders gemacht. STATEMENT überzeugt mit einzigartigen, lässig und auffällig gestalteten Produkten in höchster Qualität, dass gesunde, funktionale Zwischenverpflegung auch anders – aus 100 % pflanzlicher Kraft, ohne tierische Proteine – mindestens genauso gut, wenn nicht besser geht, ohne Kompromisse im Geschmack!”

Fotos: COLLIDE, BenFit, Essento, Zonama Food und STATEMENT.

Beitragsbild: Thor Deichmann auf Pixabay