„Die Höhle der Löwen“: Mama Wong macht Deal mit Ralf Dümmel

In der sechsten Folge der aktuellen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ gab es einen besonders leckeren Deal. Ralf Dümmel investierte in die asiatischen Dressings und Marinaden von Mama Wong. Fans des Food Innovation Camps kennen Mama Wong schon länger, das Startup und ihre Gründerin Tu-Nhu Roho waren nämlich im Mai 2019 dabei.

Die asiatische Küche ist unglaublich vielseitig und erfreut sich auch bei uns seit Jahren einer großen Beliebtheit. Doch oft ist es schwierig, den typischen Geschmack von Asia-Food mit seinen besonderen Zutaten und Gewürzen zu Hause wirklich authentisch nachzukochen. Das musste auch die Gründerin von MAMA WONG, Tu-Nhu Roho, feststellen. Sie hat chinesische Wurzeln, wurde in Vietnam geboren und ist mit einem Koreaner verheiratet. Sie konnte also aus einem reichen Fundus an alten Familienrezepturen schöpfen, fand aber selbst in Asia-Läden nicht die passenden Gewürze. Also kreierte sie Produkte im ganz eigenen Asia-Fusion-Stil.

Tu-Nhu Roho (rechts) stellte Mama Wong auch beim Food Innovation Camp 2019 vor, unterstützt von Amira Mohtaseb.

Von MAMA WONG gibt es zwei Marinaden in den Sorten Sesam-Chili und Sweet-Chili-Garlic sowie zwei Dressings in den Sorten Sesam-Koriander-Ingwer und Sesam-Koriander-Chili. Diese sind aktuell im Online-Shop und auch im Handel für 4,99 Euro pro Glas erhältlich. Alle Produkte von MAMA WONG enthalten nur natürliche Zutaten und lassen sich vielseitig anwenden. Sie eignen sich für die Zubereitung von Salaten sowie Gerichten mit Fleisch, Fisch, Tofu, Nudeln und Gemüse. Im Handumdrehen hat man damit einen leckeren Tofustreifen-Salat mit Gurke oder Bratnudeln mit Sesam-Chili-Marinade zubereitet.

Viel Lob von den Löwen für Mama Wong

Was als Hobby angefangen hatte, entwickelte sich zu einem erfolgversprechenden Geschäft. Um eine richtige Unternehmerin werden zu können, begab sich Tu-Nhu Roho in „Die Höhle der Löwen“ und begeisterte dort die Investoren vom Geschmack ihrer kulinarischen Kreationen – nur Georg Kofler musste wegen einer Knoblauchunverträglichkeit passen. Dagmar Wöhrl imponierte auch der unternehmerische Ehrgeiz der Gründerin und war bereit, die gewünschten 60.000 Euro für 25 % Unternehmensanteile zu geben. Den Zuschlag erhielt zu den gleichen Konditionen allerdings Ralf Dümmel.

Tu-Nhu Roho serviert in „Die Höhle der Löwen“ ihre Marinaden und Dressings. (Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

Ihre Pläne für die Zukunft fasst Tu-Nhu Roho so zusammen: „Meine Vision ist, dass MAMA WONG ab sofort bei jedem der erste Gedanke ist, wenn zu Hause asiatisch gekocht werden soll. Durch die Partnerschaft mit Ralf Dümmel bin ich diesem Wunsch bereits einen großen Schritt näher gekommen. MAMA WONG steht für hochwertige Zutaten mit dem unverwechselbaren und authentischem Geschmack von „zu Hause“.“

Und Ralf Dümmel kommentiert sein Engagement so: „Ich liebe asiatisches Essen und mit MAMA WONG schmecken die Gerichte so authentisch, wie ich sie aus Asien kenne. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Tu-Nhu ihre Dressings und Marinaden in jeden Haushalt zu bringen, in dem gerne asiatisch gekocht wird. Ihre Geschichte und die Leidenschaft haben mich bei Tu-Nhu einfach beeindruckt.“

Beitragsbild: Tu-Nhu Roho und Ralf Dümmel (Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)