Auf einen Espresso mit Diana Hildenbrand & Constantin Feistkorn von Spooning Cookie Dough

Im Kurzinterview stellen wir euch spannende Food und Beauty-Gründer*innen aus unserem Food Innovation Camp Alumni-Netzwerk vor. Sie beantworten für euch in Espressokürze die wichtigsten Fragen, die Gründerinnen und Gründer so beschäftigen. Heute sprechen wir mit Diana Hildenbrand & Constantin Feistkorn von Spooning Cookie Dough. 

Was hat euch zum Gründen eures Startups angespornt?

Wir wollten schon immer selbst Gründen und jede unserer Ideen hatte irgendwas mit Essen zu tun. Ein neues Food-Produkt auf den Markt zu bringen ist echt herausfordernd,macht aber auch unglaublich viel Spaß!

Was macht euer Produkt besonders?

Keksteig zum Löffeln gab es als solches vorher noch nicht. Wir haben eine neue Produktkategorie ins Leben gerufen. Unser Produkt ist sehr lecker und erweckt “happy feelings”.


Für jeden Geschmack etwas dabei

Was waren oder sind die größten Hürden eurer Gründung?

Für uns war der Bereich Lebensmitteleinzelhandel komplettes Neuland. Hier mussten wir erst einmal Know-how aufbauen und verstehen, wie der LEH funktioniert. Und das in extrem kurzer Zeit.

Wo findet ihr die besten Antworten auf eure Unternehmensfragen?

Ganz klar – von anderen Unternehmern und Gründern. Wir lieben es, uns mit anderen auszutauschen.

Diana Hildenbrand und Constantin Feistkorn haben einen Deal mit Dagmar Wöhrl (l.) Ralf Dümmel (r.). Sie investieren 210.000 Euro für 38 Prozent der Anteile an “Spooning Cookie Dough”.

Was ratet ihr Gründerinnen und Gründern, die gerade selbst in den Startlöchern stehen?

Ich kann nur raten, von Anfang an die Finanzen im Blick zu haben. Und auch wenn es schwer zu planen scheint, dennoch sein Bestes zu geben.

Vielen Dank liebe Diana und Constantin für das schöne Gespräch. Hier erfahrt ihr mehr über Spooning Cookie Dough

Fotos: Bernd-Michael Maurer