NX-Food öffnet Türen zu Großhandel und Gastronomie

(WERBUNG) Großhandel und Gastronomie sind attraktive Vertriebskanäle für Food-Startups. Hier haben sie es mit Profis zu tun, die Trends erkennen und setzen können. Ein wichtiger Türöffner für diesen Bereich ist NX-Food. Wir stellen euch den Hub und seinen Geschäftsführer Fabio Ziemßen vor und verraten welche Innovationen gerade besonders gefragt sind.

Wenn es um Food-Innovationen geht, gibt es kaum einen kompetenteren Gesprächspartner als Fabio Ziemßen. Als Blogger war er einer der ersten, der sich mit dem Thema beschäftigt hat. Auch als Mitveranstalter der Konferenz Next Generation Food leistete er Pionierarbeit. 2015 übernahm er bei der METRO AG die Position des Head of E-Commerce (Food), später dann die des Head of Innovation. 2019 gehörte er zu den Gründern des Verbands für Alternative Proteinquellen. Seine wichtigste Aufgabe hat er aber bei NX-Food gefunden, einem 2018 entstandenen Hub der METRO mit Fokus auf der Ernährung der Zukunft. Fabio bildet dort zusammen mit Veronika Pountcheva das Management Board.

Infarm und Beyond Meat haben von NX-Food profitiert

Zu den erfolgreichsten Projekten, die NX-Food vorangetrieben hat, gehört Infarm. Das Berliner Startup, das Indoor-Gewächshäuser für die Großstadt und den Supermarkt herstellt, hat schon mehrfach mit millionenschweren Finanzierungsrunden für Schlagzeilen gesorgt. Auch an der Einführung in Europa von Beyond Meat, der veganen Fleischalternative aus den USA, war NX-Food beteiligt. Beide Fälle machen ein Kernanliegen des Hubs deutlich: Die unterstützten Food-Produkte sollen nicht nur innovativ sein, sondern idealerweise dazu beitragen, die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung zu gewährleisten und dabei Ressourcen zu schonen. In diese Kategorie passt auch Plumento Foods. Dieses auf Insekten-basierte Nahrungsmittel spezialisierte Startup konnte eine Kooperation mit der Fluggesellschaft Eurowings eingehen.

Über 800 Startups haben sich bisher bei NX-Food beworben, rund 80 hat der Innovationshub bis jetzt bei ihrem Markteintritt begleitet. Wobei es kein festes Programm über einen begrenzten Zeitraum gibt. Vielmehr fungiert NX-Food als METRO-Tochter vor allem als Türöffner für den Großhandel und die Gastronomie. Die Gastronomie ist ein besonders guter Gradmesser für die Qualität und Marktfähigkeit von Produkten, kommt hier das Feedback doch direkt von erfahrenen Profis. Dass Food-Startups oft im höherpreisigen Segment unterwegs sind, muss dabei kein Hinderungsgrund sein. Wenn Produkte einen echten Mehrwert bieten, können sie sich auch in der preissensiblen Gastronomiebranche durchsetzen.

Fabio Ziemßen, CEO bei NX-FOOD.

Jede Menge Trends für innovative Startups

Auf die Frage, welche Innovationen denn gerade gefragt seien oder demnächst zum Trend werden könnten, gibt Fabio eine ganze Reihe von Antworten. Noch nicht ganz im Mainstream angekommen, aber immer mehr auf dem Vormarsch seien pflanzliche Proteinquellen, Alternativen zu Käse und Fisch, Burger auf Pilzbasis und andere vegane Produkte. Eine wachsende Zielgruppe sind vor allem Flexitarier, die für kulinarische Experimente offen sind und sich bewusst ernähren wollen.

Schwer angesagt sind momentan Marken, die in Zusammenarbeit mit Influencern und anderen Promis entstehen. Aktuelle Beispiele sind die Eistees von Rapper Capital Bra und Shirin David. Weitere Trends sind Collagen Foods, fermentiertes Gemüse oder auch “Futtern wie bei Muttern”, Neuinterpretationen traditioneller Gerichte. Die Ideen für neue Food-Startups sind also längst noch nicht ausgereizt.

So kann NX-Food helfen

Wer sich bei NX-Food bewerben möchte, sollte allerdings schon deutlich mehr als nur eine Idee vorzuweisen haben. Unterstützung bei der Produktentwicklung von Anfang an gibt es nur in ganz speziellen Fällen. Ein fertiges Produkt, idealerweise mit ersten Verkaufserfolgen, sollte es deshalb schon sein. Das gilt erst recht für Startups, die nach einer Finanzierung Ausschau halten. Mittlerweile tritt NX-Food nämlich auch als Investor in Erscheinung. Wie eine Beteiligung im Detail aussieht, entscheidet sich ganz individuell von Fall zu Fall.

Garantiert ist in jedem Fall die Betreuung durch das Team von NX-Food, das zurzeit aus sechs Personen besteht. Sie alle verfügen über vielseitiges Fachwissen und beste Kontakte. Darüber hinaus besteht Zugriff auf das große Netzwerk der METRO, wodurch sich auch internationale Märkte erreichen lassen, denn der Großhandelsspezialist ist in 34 Ländern aktiv – unter anderem auch über Food Service-Unternehmen, die ihre Produkte direkt an Gastronomie und Hotellerie vertreiben.

Bei unserem nächsten FIC Online-Pitch, der am 20. Mai stattfindet und den ihr im Livestream verfolgen könnt, ist NX-Food als Eventpartner dabei. Fabio Ziemßen wird dann in der Jury sitzen und sein Urteil über die sechs Kandidaten abgeben. Man darf gespannt sein, ob es auch für einen Profi wie ihn noch Neues zu entdecken gibt!

Fotos: NX-FOOD