TULIPANS: mit KETA GRANOLA auf dem Weg in die Müsliregale

In einer neuen Folge der Interviewserie mit Kandidaten aus unserem zweiten Online-Pitch kommen heute Julia und Leo Tulipan zu Wort. Das Ehepaar aus Wien, dessen Startup TULIPANS ihren Namen trägt, will am 17. September Jury und Publikum mit KETO GRANOLA überzeugen.

Bitte stellt euch zu Beginn einmal kurz vor! Wer steckt hinter TULIPANS und wie seid ihr zusammengekommen?

TULIPANS wurde im Oktober 2019 gegründet. Hinter TULIPANS stehen Julia und Leo Tulipan. Auch wenn oft Vorbehalte bei Ehepaaren als Gründerteams geäußert werden, sehen wir hier genau unsere Stärke. Denn wir sind seit 21 Jahren zusammen, haben viele Höhen und Tiefen gemeinsam gemeistert und sind so zu einem perfekt aufeinander abgestimmten Team geworden. Ein Team welches sich auch hinsichtlich seiner Stärken ideal ergänzt.

Was macht euer Startup und wie ist die Produktidee entstanden?

Wir von TULIPANS wissen, voller Geschmack geht auch mit weniger Zucker. Aus diesem Grund entwickeln wir spezielle kohlenhydratarme Lebensmittel, die nicht nur großartig schmecken, sondern auch vollgepackt mit besten Zutaten sind und somit lange Energie geben. Unser derzeit erfolgreichstes Produkt ist unser KETO GRANOLA.

Wir Gründer, Julia und Leo Tulipan, sind Überzeugungstäter. Nach einer persönlichen Gesundheits-Odyssee, mit Burn-Out und Diabetes, hat Julia durch die Umstellung der Ernährung ihre Gesundheit zurückerobert. Seit vielen Jahren ist sie nun als Ernährungsexpertin, Buchautorin und Speakerin im In- und Ausland gefragt. Aus diesem Grund haben wir uns auch dazu entschieden, den eigenen Namen zur Brand zu machen.

Der Wunsch anderen Menschen zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen steht an oberster Stelle. Da gerade einfache und gut formulierte Low-Carb-Produkte fehlen, haben wir 2018 ihr KETO GRANOLA erstmals auf den Markt gebracht. Doch das Granola war nur der Anfang. Seither entwickeln wir spannende KETO Produkte, die sowohl geschmacklich als auch durch die verwendeten Zutaten einfach überzeugen.

Julia und Leo Tulipan von TULIPANS in der österreichischen Startup-Show "2 Minuten 2 Millionen" (Foto: Gerry Frank/ 2 Minuten 2 Millionen)
Julia und Leo Tulipan in der österreichischen Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ (Foto: PULS 4/Gerry Frank)

Welches war bisher eure größte Herausforderung als Food-Startup?

Wir waren im April dieses Jahres bei der Startup Show „2 Minuten 2 Millionen“ mit dabei und haben neben einem Investment auch das BILLA und Merkur Startup-Ticket erhalten. Auf einmal von einigen 100 kg pro Produktion auf mehrere Tonnen zu skalieren, zeitgerecht liefern zu können und auch die ungewohnte Administration, die auf einmal bei derart großen Handelspartnern auf einen zukommt, das war eine gewaltige Herausforderung. 

Was können wir von euch bei unserem Pitch erwarten?

Persönliche Einblicke in die Geschichte von Julia, da ihre eigenen gesundheitlichen Probleme einen integralen Bestandteil für die Entwicklung des Produktes gespielt hat.

Wo seht ihr euer Startup in 12 Monaten?

Wir haben in den letzten Monaten die Produktion so auf Schiene gebracht, dass wir jetzt problemlos skalieren können. Dank dem Startup-Ticket konnten wir unsere ersten Schritte in den Lebensmitteleinzelhandel machen und sind nun auch mit entsprechenden Partnern daran, den Weg in den Deutschen LEH zu gehen. Daher sehen wir uns in 12 Monaten als festen Bestandteil gut sortierter Müsliregale.

Beitragsbild: TULIPANS